Web Trainsdb - regional - thalys - rss - mobile version - schweizer version - web trains international

Bundesverkehrsminister Tiefensee weiht den Rubin e

DE.WEBTRAINS.NET
15/07/2008 UM 08 UHR 05

Zudem wird sie in der Einführungsphase die erste Metro weltweit sein, die auf einer Teilstrecke gemeinsam mit Zügen verkehrt, die von einem Fahrer gelenkt werden. Die von Siemens Mobility entwickelte automatische U-Bahn mit dem Namen Rubin RUBIN (Realisierung einer automatisierten U-Bahn in Nürnberg) wurde am Wochenende von Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee eingeweiht.

Dr. Heinrich Hiesinger, CEO des Siemens-Sektors Industry, nannte den RUBIN ein „Projekt mit Vorzeigecharakter". Es werde weltweit als Vorbild für die sukzessive Umstellung und Modernisierung von Metrosystemen auf den automatischen Betrieb dienen. Siemens ist der einzige Anbieter, der ein solches Projekt bisher realisiert hat. Rubin wird voraussichtlich ein Jahr lang im Mischbetrieb mit konventionellen Zügen auf einem gemeinsamen Streckenabschnitt von U3 und U2 fahren. Bis Ende 2009 soll auch die bestehende Linie U2 auf automatischen Betrieb umgerüstet werden. Danach fahren auf beiden Linien vollautomatische Züge. Die Linie U3 wird im Moment mit den Bahnhöfen „Kaulbachplatz" und „Friedrich-Ebert-Platz" weitergebaut.

Der automatische Betrieb ermöglicht eine Taktdichte von hundert Sekunden in der Hauptverkehrszeit, statt wie im Normalverkehr bisher 200 Sekunden oder 150 Sekunden im Mischbetrieb. Bei Großveranstaltungen sind unabhängig vom regulären Fahrplan zusätzliche Züge einsetzbar. Sie können einfach per Knopfdruck aus den Abstellanlagen in Betrieb gehen. Herzstück des automatisierten Fahrens ist die ATC-Technologie (Automatic Train Control). Sie besteht im Wesentlichen aus zwei Komponenten – der automatischen Zugsicherung und der automatischen Zugsteuerung. Beide Systeme stehen über Rechner entlang der Strecke ständig in Verbindung mit einem Hochleistungsrechner in der zentralen Service-Leitstelle der VAG. Dieser gleicht kontinuierlich Daten ab, die er von Fahrzeug und Strecke übermittelt bekommt. So ist die genaue Position jedes einzelnen Zuges zu jeder Zeit feststellbar – in Bruchteilen von Sekunden.

DB mit neuen Dieseltriebzügen für den Nahverkehr

Die Deutsche Bahn AG hat Verträge über bis zu 180 Dieseltriebzüge (VT) für den Nahverkehr mit den Firmen Alstom, Siemens und Stadler abgeschlossen. DB Regio AG kann die Fahrzeuge bei Bedarf aus diesen Verträgen in Höhe von rund 430 Millionen Euro bis 2011 abrufen.

ES64F4 verkehren zwischen Rotterdam und Duisburg

Die Lokomotive ES64F4 von Siemens, als BR 189 für die DB AG und Railion Deutschland AG im Einsatz, hat die Zulassung auf der Betuwe-Linie erhalten.

Freie Fahrt für RegioTram in Kassel

Mit moderner Signal- und Informationstechnik sorgt Siemens Transportation Systems (TS) ab sofort im neuen RegioTram-Tunnel am Kasseler Kulturbahnhof für den effizienten Betrieb an der Schnittstelle zwischen Straßenbahn und Eisenbahn.

Moderne Zugsicherung für die Berliner S-Bahn

Die Deutsche Bahn AG beschafft ein modernes "Zugsicherungssystem für die Berliner S-Bahn GmbH" (ZBS).

© Copyright Web Trains 2022
Website und Inhalt werden durch das Urheberrecht und den Code der französischen geistigen Eigenschaft geschützt
Geschützt durch das Zeit-Stempeln und zu einem Pförtner niedergelegt
Jede Reproduktion ist verboten

Datenschutzbestimmungen - Dienstleistungsbedingungen