Web Trainsdb - regional - thalys - rss - mobile version - schweizer version - web trains international

Neue Werkshalle im Instandhaltungswerk Trier

DE.WEBTRAINS.NET
24/10/2008 UM 06 UHR 13

Das Startsignal für die Bauarbeiten des neuen Hallenanbaus gab heute Carsten Kühl, Staatssekretär beim Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz, gemeinsam mit Gerhard Schinner, dem Konzernbevollmächtigten der Bahn für Rheinland-Pfalz und das Saarland, und Udo Wagner, Vorsitzender der Regionalleitung DB Regio Südwest.

Messarbeiten an Reisezugwagen oder bestimmte elektrotechnische Tätigkeiten können im Freien nicht mit der geforderten Sicherheit ausgeführt werden. Daher wurde die Verlagerung der Reisezugwageninstandhaltung in eine neue Werkstatthalle erforderlich. In der bestehenden Werkstatthalle existiert gegenwärtig kein zur Instandhaltung von Reisezügen geeignetes Gleis.

Zwischen den Werkstatthallen 1 und 3 befindet sich ein nicht überbauter Bereich. Durch Überdachung entsteht ein neuer Hallenanbau, in dem ein zuglanges Gleis errichtet wird. Die neue Arbeitsgrube wird auf der gesamten Länge mit einer Tiefe von 1,75 m gebaut. An den Enden der Arbeitsgrube sind aufgeständerte Bereiche mit Seitenarbeitsgruben zur Instandhaltung von Lokomotiven vorgesehen. Die Lokomotiven verbleiben während der Instandhaltung am Zugverband. Im neuen Werkstatthallenteil wird unmittelbar im Bereich des Gleises ein fertigungsnahes Lager eingerichtet. Die Transportwege verkürzen sich wesentlich; das alte Lager kann aufgelassen werden. Die Arbeitsstände werden mit Beleuchtung, Heizung und Belüftung, Druckluftversorgung sowie Elektroinstallation ausgerüstet.

Die offizielle Inbetriebnahme der neuen Reisezugwagenhalle ist für 2010 geplant. Die Investitionskosten zur 6. Ausbaustufe des Werkes Trier belaufen sich auf fast 3 Millionen Euro. Insgesamt wurden in den letzten Jahren rund 15 Millionen Euro in die Modernisierung des Instandhaltungswerks Trier investiert.

Vandalismus und Graffitischmierereien ausbremsen

In rund 46.000 Fällen ist die Deutsche Bahn AG im vergangenen Jahr Ziel von Vandalismus und Graffitischäden gewesen. Insgesamt betrug der Schaden bei der Bahn durch mutwillige Sachbeschädigung und Farbschmierereien bundesweit mehr als 50 Millionen Euro.

HaardACHSE wird zur HeartACHSE

Am 18. Oktober startet zwischen Essen und Münster unter dem Motto „die zügigste Partnersuche deines Lebens“ auf der Strecke der Regionalbahnlinie 42, der HaardACHSE, eine Single-Dating-Aktion.

Lufthansa und DB bringen e-freight in die Luft

Die Lufthansa Cargo AG hat am vergangenen Mittwoch zusammen mit ihrem Global Partner DB Schenker die erste papierlose Luftfrachtsendung aus dem deutschen Markt verschickt.

Auf kurzen Strecken ab 19 Euro reisen

Herbstzeit ist bei der Bahn Sparzeit: Jetzt preiswert Reisen bis 250 Kilometer im ICE oder Intercity bereits ab 19 Euro, beispielsweise für Fahrten von Berlin nach Dresden oder von Frankfurt nach Würzburg.

Neue Linienkonzept auf Ostkreuz-Umbau

Der Baufortschritt am Bahnhof Ostkreuz macht ab 23. August nächsten Jahres die Sperrung und den anschließenden Abriss der S-Bahn-Verbindungskurve zwischen Treptower Park und Warschauer Straße erforderlich.

DB will rumänische Spedition Romtrans kaufen

DB Schenker strebt die vollständige Akquisition des rumänischen Speditionsunternehmens S.C. Romtrans S.A. an. Ein entsprechendes Übernahmeangebot an die Romtrans-Aktionäre hat DB Schenker heute über sein österreichisches Tochterunternehmen Schenker & Co AG abgegeben.

DB investiert rund 250 Millionen Euro in neue Loks

Die Deutsche Bahn hat einen Auftrag über 130 Diesellokomotiven an die Voith Turbo Lokomotivtechnik GmbH & Co. KG in Kiel vergeben. Das Investitionsvolumen beläuft sich auf rund 250 Millionen Euro.

25 Jahre Erfolgsstory Harburger S-Bahn

Die Harburger S-Bahn wird in diesen Tagen 25 Jahre alt. Mit einer feierlichen Eröffnungsfahrt zum neuen Bahnhof Harburg Rathaus wurde am 23. September 1983 nach zehnjähriger Bauzeit der langersehnte Sprung über die Elbe vollzogen.

DB Schenker erwirbt 49 Prozent an NordCargo

Die DB Schenker Tochter Railion Italia S.r.I. hat heute den Zuschlag zum Erwerb von 49 Prozent an der NordCargo S.r.I. mit Sitz in Mailand erhalten.

Call a Bike startet in Baden-Baden

Ein weiterer wichtiger Bahnhof in Baden-Württemberg bieten ein neues Service-Angebot: am Hauptbahnhof in Baden-Baden stellt die Deutsche Bahn ab sofort 8 auffällig rot-silberne Fahrräder des DB-Fahrradmietsystems „Call a Bike“ bereit.

© Copyright Web Trains 2022
Website und Inhalt werden durch das Urheberrecht und den Code der französischen geistigen Eigenschaft geschützt
Geschützt durch das Zeit-Stempeln und zu einem Pförtner niedergelegt
Jede Reproduktion ist verboten

Datenschutzbestimmungen - Dienstleistungsbedingungen