Web Trainsdb - regional - thalys - rss - mobile version - schweizer version - web trains international

Neue europäische Struktur für Schienengüterverkehr

DE.WEBTRAINS.NET
03/04/2009 UM 07 UHR 12

Das neu formierte Geschäftsfeld umfasst fünf Einheiten. In DB Schenker Rail gehen die Unternehmen der Railion-Gruppe sowie die englische Güterbahn English Welsh&Scottish Railway Holding Ltd. (EWS – heute DB Schenker Rail (UK) Ltd), die mehrheitlich von der DB übernommene Transfesa in Spanien sowie die Beteiligung an der italienischen Nordcargo auf. Zur neuen Organisation gehört auch die Ende Januar erworbene polnische PCC Logistics. Hier steht die Zustimmung der zuständigen Gremien und Behörden zu der Übernahme noch aus.

„Mit dieser marktgerechten Struktur reagieren wir auf den anhaltenden Konsolidierungsdruck im europäischen Wettbewerb. Der effiziente Einsatz unserer Ressourcen bietet unseren Kunden mehr Flexibilität und attraktive Angebote. Im Fokus des neuen Managements steht eine noch bessere Vernetzung des Verkehrs“, sagt Dr. Norbert Bensel, als Chef von DB Schenker im Vorstand der DB Mobility Logistics AG verantwortlich für das Ressort Transport und Logistik. „Mit unseren rund 36.000 Mitarbeitern werden wir unseren Spitzenplatz als führende Güterbahn in Europa weiter ausbauen.“DB Schenker Rail verfügt mit 120.000 Güterwagen und 3.900 Lokomotiven über den größten Fuhrpark auf dem Kontinent.

„Was wir hier entwickeln, hat Vorreiterfunktion in Europa. Bislang gibt es keine Güterbahn, die so international vernetzt und übergreifend aufgestellt ist wie wir“, sagt Dr. Klaus Kremper, CEO von DB Schenker Rail.

Das Geschäftsfeld umfasst die regional strukturierten Geschäftseinheiten West, Central und East sowie die Regionen übergreifenden Einheiten Automotive und Intermodal. West umfasst im Wesentlichen Großbritannien, Frankreich, Spanien und Portugal. Central ist für Mitteleuropa mit Deutschland, Italien, den Niederlanden, Belgien, Schweiz, Dänemark und Schweden verantwortlich. East wird für Osteuropa unter anderem mit Polen, Tschechien, Slowakei, Russland und Weißrussland entwickelt.

Die Einheiten Intermodal und Automotive bündeln Regionen übergreifend die Aktivitäten in den jeweiligen Bereichen. In Automotive gehen die ATG Autotransportlogistic GmbH, die Schenker Automotive RailNet GmbH (SAR) sowie Transfesa auf. Die Geschäftseinheiten verantworten Vertrieb und Produktion der Leistungen und tragen Ergebnisverantwortung.

CEO Klaus Kremper leitet in Personalunion auch die Einheit Central. Die weiteren Funktionen im europäischen Management Board werden von Karsten Sachsenröder (Sales Management), Matthias Reichel (Finance/Controlling) und Dr. Rudolf Müller (Human Ressources) besetzt.

Der Europa-Führung gehören weiterhin an als Chef der Einheit West Keith Heller (CEO von DB Schenker Rail (UK) Ltd) und als Chef East Dr. Christoph Wolff an. Für die Geschäftseinheit Intermodal ist deren Leiter Hans-Georg Werner Mitglied in dem Gremium, für die Einheit Automotive Axel Marschall.

Bahn fahren mit Bio-Siegel

Der gastronomische Fahrplan der Bordrestaurants führt die Gäste im zweiten Aktionsmonat von „natürlich genießen“ in das Saarland.

Neuer ServiceStore im S-Bahnhof Anhalter Bahnhof

Im Anhalter Bahnhof wurde heute der zehnte ServiceStore DB im Land Berlin eröffnet. Auf rund 50 Quadratmetern finden Bahnkunden alles aus einer Hand. Angeboten werden Tickets für den Verkehrsverbund Berlin Brandenburg (VBB) und Reisebedarf.

Deutsche Bahn baut Schallschutz in Tamm und Asperg

Im Rahmen des Programms "Lärmsanierung an bestehenden Schienenwegen des Bundes" baut die Deutsche Bahn in den Ortsdurchfahrten von Tamm und Asperg sechs Schallschutzwände mit einer Gesamtlänge von rund 1.850 Metern.

Hamburger Peutebrücke ab 11. März wieder befahrbar

Nach derzeitigem Kenntnistand wird die Peutebrücke ab 11. März 2009 wieder nutzbar sein. Dazu ist unter anderem vorgesehen, während der Sperrung die Brücke durch eine Lagerinstandsetzung und die Auswechselung einzelner Träger zu stabilisieren.

Mehr Service beim Fahrkartenkauf im Stuttgart

Die Deutsche Bahn verbessert im Hauptbahnhof Stuttgart weiter ihren Service beim Fahrkartenkauf.

Ab März Kurzarbeit bei DB Schenker

Die Unternehmensleitung von DB Schenker Rail, dem Schienengüterverkehr der Deutschen Bahn, hat entschieden, ab März in ausgewählten Betrieben und Funktionsbereichen in Deutschland Kurzarbeit einzuführen und für die betroffenen Mitarbeiter Kurzarbeitergeld zu beantragen.

Dampfzug "Rodelblitz" unterwegs

Im elften Jahr begann am vergangenen Wochenende die Dampfloksaison in Thüringen mit der Fahrt des Dampfsonderzuges „Rodelblitz“ für Wanderfreunde, Dampflokfans und Wintersportler.

Das „StadtRAD Hamburg“ kommt

Ab Mitte Mai startet das neue Leihsystem StadtRAD Hamburg mit 1.000 Fahrrädern an über 70 Leihstationen. Die Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt hatte die Deutsche Bahn mit dem Betrieb des Leihsystems beauftragt.

Ab 2011 ein Drittel mehr Züge in Franken

Ab Dezember 2011 werden die Fahrgäste von neuen Fahrzeugen, rund einem Drittel mehr an Zügen und schnelleren und häufigeren Direktverbindungen profitieren.

Erfolgsbilanz beim Flirt-Express

In zehn deutschen Städten war gestern am Vorabend des Valentinstages der Flirt-Express der Deutschen Bahn AG unterwegs. Das Interesse überstieg auch in diesem Jahr bei weitem die Zahl der verfügbaren Plätze.

© Copyright Web Trains 2022
Website und Inhalt werden durch das Urheberrecht und den Code der französischen geistigen Eigenschaft geschützt
Geschützt durch das Zeit-Stempeln und zu einem Pförtner niedergelegt
Jede Reproduktion ist verboten

Datenschutzbestimmungen - Dienstleistungsbedingungen