Web Trainsdb - regional - thalys - rss - mobile version - schweizer version - web trains international

Steige in Marburg sollen ab 2010 umgebaut werden

DE.WEBTRAINS.NET
26/04/2009 UM 07 UHR 00

Damit in Marburg die Bahnsteige erhöht und modernisiert sowie Aufzüge zwischen Unterführung und Bahnsteigen gebaut werden können, müssen Gleise für den Zugverkehr gesperrt werden. Und solche Einschränkungen bis hin zum Schienenersatzverkehr können auf der vielbefahrenen Main-Weser-Bahn nur in engen Zeiträumen und auf begrenzten Abschnitten stattfinden.

Außer in Marburg stehen zur Zeit noch Bahnhofsumbauten in Gießen, Bad Nauheim, Cölbe und Stadtallendorf an. Außerdem müssen Gleise, Weichen, Oberleitungen und Brücken instand gehalten und erneuert werden. Dazu kommt, dass die Main-Weser-Bahn Umleitungsstrecke für Güter- und Fernverkehrszüge bei Bauarbeiten auf der Strecke Kassel–Fulda–Frankfurt ist und zu bestimmten Zeiten daher keine Gleissperrungen stattfinden können.

Die Bahnhofsumbauten in Gießen, Bad Nauheim und Stadtallendorf besitzen im Jahr 2009 eine höhere Priorität als die in Marburg. In Gießen ist der Bahnhofsumbau bereits im vollen Gang und muss abgeschlossen werden. In Bad Nauheim und Stadtallendorf müssen die Umbaumaßnahmen bis zur Landesgartenschau im April 2010 bzw. bis zum Hessentag im Juni 2010 fertig sein.

In Marburg kann voraussichtlich ab März 2010 mit dem Umbau des Bahnsteigs an Gleis 1 direkt am Bahnhofsgebäude begonnen werden. Die Arbeiten an den Mittelbahnsteigen sind ab Mai 2010 vorgesehen.

Die ersten Arbeiten am Marburger Bahnhof könnten bereits im Herbst 2009 am Empfangsgebäude anfangen. Voraussetzung ist, dass bis dahin die Planunterlagen einschließlich der von der GeWoBau eingereichten Planänderungen genehmigt sind. In einem gemeinsamen Projekt baut die Bahn das Erdgeschoss, die GeWoBau die beiden oberen Stockwerke um.

900 Plätze für Girls' Day 2009

Fragen, anfassen, selber machen: Unter diesem Motto steht auch der diesjährige Girls' Day – Mädchen-Zukunftstag am 23. April.

Mehdorn: EG-Verordnung bedroht deutsche Pendler

Die Deutsche Bahn schlägt Alarm: Mit der EG-Verordnung zur Entwicklung eines europäischen Schienennetzes für den Güterverkehr drohen Deutschland gravierende Nachteile.

Start des neuen Fahrradtarifes im Regionalverkehr

Vertreter des Bayerischen Verkehrsministeriums, die Bayerische Eisenbahngesellschaft sowie andere beteiligte Bahn-gesellschaften begrüßten mit DB Regio Bayern die ersten Kunden des neuen bayernweit geltenden Fahrradtarifes, eine Fahrrad-Kurzstreckenkarte und eine Familienkomponente im Nahverkehr.

84 Millionen zusätzliche Fahrgäste in DB-Zügen

Mehr Menschen als je zuvor sind 2008 in den Zügen der Deutschen Bahn gefahren. Die Zahl der Fahrgäste stieg um 4,6 Prozent oder 84 Millionen auf 1,9 Milliarden.

Deutsche Bahn für die Krise gerüstet

Trotz deutlicher Rückgänge im 4. Quartal im Transport- und Logistikbereich konnte die Deutsche Bahn im Jahr 2008 zum vierten Mal in Folge Umsatz, Verkehrsleistung und operatives Ergebnis steigern.

Milliardeninvestitionen gegen die Wirtschaftskrise

Die Deutsche Bahn trotzt der Finanz- und Wirtschaftskrise mit milliardenschweren Investitionen und hilft damit vor allem kleinen und mittelständischen Firmen in Deutschland.

Deutsche Bahn sucht Nachwuchs

Die Deutsche Bahn bietet auch in diesem Jahr interessante Ausbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten für engagierte Nachwuchskräfte.

TGV in Doppeltraktion auf deutschem Netz unterwegs

Die Deutsche Bahn führt im Auftrage der französischen Staatsbahn SNCF auf zwei Strecken entsprechende Versuchsfahrten durch.

DB investiert 250 Millionen Euro in 130 Rangierlok

Trotz des drastischen Wirtschaftseinbruchs hat die Deutsche Bahn AG 130 neue Rangierlokomotiven nach neuesten technischen Standards bestellt. Das Investitionsvolumen beläuft sich auf rund 250 Millionen Euro.

Neue europäische Struktur für Schienengüterverkehr

Der Schienengüterverkehr der Deutschen Bahn fährt ab sofort unter der Bezeichnung „DB Schenker Rail“ und bündelt alle nationalen und europäischen Logistikaktivitäten auf der Schiene.

© Copyright Web Trains 2022
Website und Inhalt werden durch das Urheberrecht und den Code der französischen geistigen Eigenschaft geschützt
Geschützt durch das Zeit-Stempeln und zu einem Pförtner niedergelegt
Jede Reproduktion ist verboten

Datenschutzbestimmungen - Dienstleistungsbedingungen