Web Trainsdb - regional - thalys - rss - mobile version - schweizer version - web trains international

Bayerns erster "Solarbahnhof" geht in Betrieb

DE.WEBTRAINS.NET
29/05/2009 UM 06 UHR 21

Auf einer Anzeigentafel in der Empfangshalle können die Bahnhofsbesucher und Fahrgäste die erzeugte Strommenge und das eingesparte CO2 ablesen. „Wir freuen uns heute den Startschuss für den Landshuter Bahnhof als eine Art “Solarbahnhof“ geben zu können“, so Helmut Zöpfel, DB-Bahnhofsmanager.

Auf ca. 650 m² Dachfläche hat die Firma Pansolar 405 Photovoltaikmodule installiert, die eine Leistung von 75 kWp (Kilowatt peak) erbringen. Bei einer durchschnittlichen jährlichen Sonneneinstrahlung von knapp tausend Stunden würde die Photovoltaikanlage ca. 75.000 kWh erzeugen. Durch die Nutzung dieser umweltfreundlichen Energieerzeugung wird pro erzeugter Kilowattstunde ca. 0,8 Kg CO2/Jahr eingespart. Dies bedeutet für die Anlage in Landshut eine CO2-Einsparung in Höhe von ca. 60 t pro Jahr.

„Das Projekt Solarbahnhof in Landshut ist ein richtungweisender Schritt. Zum einen tragen wir damit dazu bei, die Vorreiterrolle Bayerns im Bereich erneuerbare Energien weiter auszubauen, zum anderen können wir mit einem starken Partner die umweltfreundliche Solarenergie im großen Umfang einsetzen und damit einen wichtigen Beitrag zur CO2-Einsparung leisten. Mit der Deutschen Bahn haben wir einen Partner gefunden, der uns die Möglichkeit gibt, auch bundesweit die Photovoltaik als zukunftsträchtige und wirtschaftliche Energieversorgung weiter voranzutreiben“ so Harald Eckert, Geschäftsführer der PANSOLAR GmbH&CoKG zum aktuellen Projekt.

Mittelfristig sollen in Bayern über 30 Bahnhofsdächer mit Solaranlagen ausgestattet werden. Zu den nächsten Projekten gehören die Bahnhöfe in Mering, Plattling, Traunstein, Bad Reichenhall, Freilassing, Berchtesgaden, Passau und Neumarkt. Prominentestes Beispiel für die Erzeugung von umweltfreundlicher Solarenergie ist der Berliner Hauptbahnhof auf dessen Dach seit Mitte 2002 Strom erzeugt wird.

Die Deutsche Bahn führt unter dem Namen „DB Eco Program“ eine bundesweite Umweltoffensive mit dem ambitionierten Klimaschutzziel durch: Bis 2020 soll konzernweit der spezifische CO2-Ausstoß im Vergleich zu 2006 um 20 Prozent gesenkt werden. Weitere Informationen zur Umweltoffensive sind im Internet unter www.dbecoprogram.com abrufbar.

Europa-Lok für Österreich-Verkehr zugelassen

Die für grenzüberschreitenden Verkehr ausgerüstete Lokomotive der BR 185.2 ist nun auch in Österreich zugelassen. Die 185 ist eine echte Europäerin. Sie kommt bereits in der Schweiz, Österreich, Deutschland, Schweden, Dänemark, Frankreich, und als Lok 4000 in Luxemburg und Belgien zum Einsatz.

S-Bahn München gibt Ausflugstipps

Mit der S-Bahn München sind viele Ausflugsziele in der Stadt und im Umland bequem und kostengünstig zu erreichen.

DB Schenker nach ISO 28000 zertifiziert

Als erste Güterbahn Europas ist die DB Schenker Rail Deutschland AG nach dem Standard ISO 28000 zertifiziert worden. Die Zertifizierung soll helfen, Unternehmen, Menschen, Ladung und Anlagen noch besser vor Eingriffen durch Dritte zu schützen und die Lieferkette insgesamt sicherer zu machen.

Bahn fahren mit Bio-Siegel mit Andreas Goldbach

Bodenständige und herzhafte Spezialitäten von Andreas Goldbach aus Baden-Württemberg bereichern im Mai das Speiseangebot in über 250 Bordrestaurants der Deutschen Bahn.

300 Millionen Euro für die Sanierung von Bahnhöfen

Bis 2011 investiert die Deutsche Bahn AG 300 Millionen Euro aus dem Konjunkturprogramm des Bundes in mehr als 2.000 kleinere und mittlere Bahnhöfe.

Bombardier und Alstom erhalten Auftrag der DB

Bombardier Transportation und Alstom Transport haben einen Auftrag über 83 elektrische Triebzüge der Baureihe 430 von der Deutsche Bahn Regio AG (DB) erhalten. Der Auftragswert beträgt insgesamt rund 452 Millionen Euro.

Rüdiger Grube neuer DB-Vorstandsvorsitzender

In einer Sondersitzung hat der DB-Aufsichtsrat am Samstag in Essen Dr. Rüdiger Grube zum neuen DB-Chef bestellt. Der bisherige Daimler-Vorstand tritt sein Amt seit 1. Mai 2009 an.

Deutsche Bahn startet Umweltoffensive

Die Deutsche Bahn startet heute eine bundesweite Umweltoffensive und untermauert damit ihren Anspruch als besonders klimafreundliches Verkehrsunternehmen.

Mehr Platz für Fahrräder in Berliner S-Bahn-Zügen

Die Mehrzweckabteile aller S-Bahn-Züge der modernen Baureihe 481 werden umgebaut, um die Fahrradmitnahme zu erleichtern. Zum Auftakt der Fahrradsaison 2009 beginnt die S-Bahn Berlin mit der Umrüstung von 500 Viertelzügen.

Grünfläche als Ausgleich für Bauvorhaben übergeben

Die Deutsche Bahn AG übergibt den Berlinern das fast dreieinhalb Hektar große Erholungsgebiet „Am Rupenhorn“.

© Copyright Web Trains 2022
Website und Inhalt werden durch das Urheberrecht und den Code der französischen geistigen Eigenschaft geschützt
Geschützt durch das Zeit-Stempeln und zu einem Pförtner niedergelegt
Jede Reproduktion ist verboten

Datenschutzbestimmungen - Dienstleistungsbedingungen