Web Trainsdb - regional - thalys - rss - mobile version - schweizer version - web trains international

DB Schenker stärkt europaweit die Logistik

DE.WEBTRAINS.NET
11/06/2009 UM 07 UHR 48

Das Angebot ist Bestandteil des Landverkehrs von DB Schenker. Fünf Regionen koordinieren die Aktivitäten in den Ländern von Schweden bis nach Italien, von Frankreich bis nach Griechenland und in die Türkei.

Damit führt DB Schenker die langjährige Erfahrung sowie das Know-How der ehemaligen Tochtergesellschaften Railog und Fertrans zusammen und kombiniert diese mit bereits existierender Bahnlogistikkompetenz der Landesorganisationen. „Wir unterstützen unsere Kunden jetzt noch besser, die Bahn als ökologisch und ökonomisch interessanten Verkehrsträger in Planungen und Abläufe einzubinden“, sagt Karl Nutzinger, als Mitglied des Vorstandes der Schenker AG für den Landverkehr verantwortlich. „Wir übernehmen als Logistikpartner Verantwortung für alle Prozesse, von der Organisation und Koordination von Vor- und Nachlauf über die Buchung der Ladekapazitäten bis hin zur zeitlichen Ablaufplanung der Waggons und Container inklusive Verzollungsmodalitäten und Lagerdienstleistungen. Das ganze Paket an Mehrwertdienstleistungen bieten wir aus einer Hand, eng verzahnt mit unserem Landverkehr.“

Das Serviceangebot DB SCHENKERrailog wird von Kunden aus unterschiedlichen Branchen genutzt. Hersteller von sogenannter weißer Ware und Konsumgüterelektronik, die Möbelindustrie, die Papierindustrie, Unternehmen der Stahlbranche sowie aus dem Bereich Baumaterialien zählen heute schon zu den Kunden. Daneben gehören auch grenzüberschreitende Spezialtransporte, etwa für Land- und Baumaschinen, sowie Transporte für Industriegüter zum Angebot.

Zum 1. April 2009 hat Daniel Wieland die Verantwortung für das europäische Produktmanagement Rail Logistics and Forwarding im Landverkehr der Schenker AG, Essen, übernommen. Er folgt damit Karsten Sachsenröder, der bislang diese Funktion neben seiner Aufgabe als Vorstand Vertrieb bei DB Schenker Rail wahrgenommen hat. Bereits jetzt zählt der Bereich Rail Logistics and Forwarding mit mehr als 300 Mitarbeitern, die an 40 Standorten in Europa einen Jahresumsatz von fast 500 Millionen Euro erwirtschaften, zu den führenden Anbietern von schienenaffiner Logistik in Europa.

Das Bayern-Ticket Single wird 10facher Millionär

Die 10millionste Kundin des Bayern-Ticket Single ist Martina Rößner aus Ansbach. Als Dankeschön durfte sie einen Tag lang im Ingolstadt Village nach Herzenslust Shoppen. Mit einem Einkaufsgutschein in Höhe von 100 Euro konnte Rößner ihre Frühjahrsgarderobe auffrischen.

Von Skandinavien bis Süditalien

DB Intermodal bietet seinen Kunden jetzt ein lückenloses und vertaktetes, intermodales Verkehrskonzept von Skandinavien über Deutschland bis Süditalien an.

Stuttgart 21 projekt online

Die Projektpartner Land Baden-Württemberg, Deutsche Bahn AG und Landeshauptstadt Stuttgart ziehen eine positive Zwischenbilanz ihres zentralen Informationsportals zum Bahnprojekt Stuttgart-Ulm.

Verkehrsverlagerung auf die Schiene im Alpenqueren

„Die Verkehre auf der Nord-Süd-Achse werden mittelfristig weiter wachsen. Um diese nachhaltig zu bewältigen, ist eine verstärkte Einbindung von Schienengüterverkehren in die Transportkette unverzichtbar“, fordert DB Intermodal-Chef Hans-Georg Werner.

Bayerns erster "Solarbahnhof" geht in Betrieb

Die Dachfläche des Landshuter Bahnhofs wird zur Erzeugung von Strom genutzt. Mit diesem Pilotprojekt hat die Deutsche Bahn als umweltfreundlicher Mobilitätsdienstleister gemeinsam mit der Firma Pansolar einen weiteren Schritt unternommen, um Umweltschutz nachhaltig sicher zu stellen.

Europa-Lok für Österreich-Verkehr zugelassen

Die für grenzüberschreitenden Verkehr ausgerüstete Lokomotive der BR 185.2 ist nun auch in Österreich zugelassen. Die 185 ist eine echte Europäerin. Sie kommt bereits in der Schweiz, Österreich, Deutschland, Schweden, Dänemark, Frankreich, und als Lok 4000 in Luxemburg und Belgien zum Einsatz.

S-Bahn München gibt Ausflugstipps

Mit der S-Bahn München sind viele Ausflugsziele in der Stadt und im Umland bequem und kostengünstig zu erreichen.

DB Schenker nach ISO 28000 zertifiziert

Als erste Güterbahn Europas ist die DB Schenker Rail Deutschland AG nach dem Standard ISO 28000 zertifiziert worden. Die Zertifizierung soll helfen, Unternehmen, Menschen, Ladung und Anlagen noch besser vor Eingriffen durch Dritte zu schützen und die Lieferkette insgesamt sicherer zu machen.

Bahn fahren mit Bio-Siegel mit Andreas Goldbach

Bodenständige und herzhafte Spezialitäten von Andreas Goldbach aus Baden-Württemberg bereichern im Mai das Speiseangebot in über 250 Bordrestaurants der Deutschen Bahn.

300 Millionen Euro für die Sanierung von Bahnhöfen

Bis 2011 investiert die Deutsche Bahn AG 300 Millionen Euro aus dem Konjunkturprogramm des Bundes in mehr als 2.000 kleinere und mittlere Bahnhöfe.

© Copyright Web Trains 2022
Website und Inhalt werden durch das Urheberrecht und den Code der französischen geistigen Eigenschaft geschützt
Geschützt durch das Zeit-Stempeln und zu einem Pförtner niedergelegt
Jede Reproduktion ist verboten

Datenschutzbestimmungen - Dienstleistungsbedingungen