Web Trainsdb - regional - thalys - rss - mobile version - schweizer version - web trains international

Der neue Thalys-Züge kommt in Deutschland an

DE.WEBTRAINS.NET
03/08/2009 UM 07 UHR 49

International vorgestellt wurde die neue Thalys-Generation am 8. Januar 2009 in Brüssel anhand eines Modells der Serie „PBA“, die für den Betrieb in Frankreich, Belgien und den Niederlanden ausgerüstet ist und sich dort bereits im Einsatz befindet. Das erste Modell des „PBKA“, das auch hierzulande fahren kann, nahm heute seinen Betrieb in Deutschland auf, nachdem das Eisenbahnbundesamt die erforderlichen Genehmigungen erteilt hatte. Bis zum Ende des Jahres werden insgesamt zehn Thalys-Züge renoviert. Die gesamte Flotte mit 26 Zügen wird bis 2010 sowohl innen als auch außen grunderneuert.

Das Design der neuen Thalys-Generation stammt von den Designbüros Enthoven Associates Design Consultants aus Belgien sowie Avant-Première Design Graphique aus Frankreich. Die Renovierungsarbeiten finden im Technicentre d'Hellemmes bei Lille statt. Die Modernisierung bezeichnet einen letzten Meilenstein in der sogenannten „Metamorphose des Thalys.“ Den Abschluss dieser Grunderneuerung markiert die Inbetriebnahme der neuen Hochgeschwindigkeitsstreckenabschnitte in Richtung Deutschland und Niederlande Mitte Dezember 2009, durch die sich die Reisezeit signifikant verringern wird.

Die Farbe Rot bleibt auch nach dem Re-Design das Wesensmerkmal des Thalys. Die Lokomotive ziert fortan ein überdimensionales Logo, das in eine chromfarbene Linie übergeht, entlang des gesamten Zuges verläuft und den Zug bei 300 km/h wie einen Pfeil aus Chrom erscheinen lässt. Im Interieur erschufen die Designer eine Farbwelt aus Rottönen, die zeitlose Eleganz, Modernität und Gemütlichkeit ausstrahlt. Zum Ausdruck kommt das vor allem bei den neuen Sitzen, die pro Platz durchschnittlich fünf Zentimeter mehr Beinfreiheit in beiden Komfortklassen bieten. Zur einfachen Orientierung sind die Sitzplatznummern ab sofort beleuchtet.

Jeder Platz ist mit individuellen Leselampen und einem Handyfach versehen und verfügt über einen 220 V-Stromanschluss. Auf diese Weise können die Reisenden portable Elektronikgeräte sowie das Breitband-Internet (WiFi) an Bord problemlos nutzen. Die öffentlichen Aufenthaltsbereiche wurden ebenfalls neu gestaltet: Die Eingangsbereiche wurden aufgefrischt, die WCs grunderneuert und eine neue Business Lounge geschaffen. Der Barwagen präsentiert sich fortan in drei unterschiedlichen Stilen: Je nach Zug dominieren Altrosa- Töne, kräftiges Bordeaux-Rot oder dunkle Aubergine-Töne.

Für die Modernisierung wurden ausschließlich umweltfreundliche Materialien verwendet, darunter Teppiche und Textilien aus 100 Prozent natürlichem Wollvelours sowie Sitze aus recyclebarem Aluminium. Für die Beleuchtung in den Zügen kommen energiesparende Leucht-dioden (LED) und reflektierende Lackfarben zum Einsatz.

Parallel zur Renovierung der Züge werden die Thalys-Züge mit der Zugleit- und Sicherungstechnologie ERTMS ausgestattet, die erforderlich ist, um auf den neuen Hochgeschwindigkeitsstrecken im Thalys-Netzwerk zu fahren.

Erste Klasse zum Sommerpreis

Vom 6. Juli bis zum 29. August 2009 können Thalys-Reisende den gehobenen Service der ersten Klasse des Thalys (Comfort 1) bei einer Reise von Aachen oder Köln nach Paris bereits für 60 Euro genießen.

Schnelle Renner in die Hauptstadt

Mit einer ICE-Sonderfahrt wurde heute das zehnjährige Bestehen der Hochgeschwindigkeitsstrecke Berlin–Hannover gefeiert.

Auto- und Flugverkehr mit neuem Tarif

Mit einem neuen Tarif für Kleingruppen, dem Adult&Co, sichert sich Thalys weitere Vorteile im Wettbewerb zu Auto und Flugverkehr.

© Copyright Web Trains 2021
Website und Inhalt werden durch das Urheberrecht und den Code der französischen geistigen Eigenschaft geschützt
Geschützt durch das Zeit-Stempeln und zu einem Pförtner niedergelegt
Jede Reproduktion ist verboten

Datenschutzbestimmungen - Dienstleistungsbedingungen