Web Trainsdb - regional - thalys - rss - mobile version - schweizer version - web trains international

Über Nacht zu den schönsten Pisten der Alpen

DE.WEBTRAINS.NET
31/12/2009 UM 07 UHR 58

Ab dem 26. Dezember 2009 bis zum 10. April 2010 ermöglichen die saisonalen Verlängerungen über München nach Innsbruck oder über Zürich nach Brig eine direkte Anreise mitten in die Wintersportgebiete.

So reisen Winterurlauber aus Hamburg, Hannover, Göttingen oder dem Rhein-Ruhr-Gebiet mit dem City Night Line am Wochenende über Zürich ins schweizerische Thun, Spiez, Frutigen, Kandersteg, Goppenstein oder Brig. Hier können alle Sportbegeisterten gleich nach der Ankunft am Morgen Skipisten, Langlaufloipen oder Rodelbahnen erkunden. Ebenfalls am Wochenende bringt der City Night Line Wintersportfreunde aus dem Rhein-Ruhr-Gebiet, Flensburg, Hamburg oder Saarbrücken über Nacht via München ins österreichische Kufstein, Wörgl, Jenbach oder Innsbruck. Von hier aus gelangen Urlauber zu zahlreichen Skigebieten, ob ins Stubaital, die Olympiaregion Seefeld oder von Wörgl weiter in die Zillertaler Alpen.

Eine Fahrt mit dem City Night Line ins Schneevergnügen ist innerhalb Deutschlands pro Person und Strecke bereits ab 49 Euro im Liegewagen und ab 69 Euro im Schlafwagen erhältlich. Eine europäische Verbindung ist bereits ab 59 Euro im Liegewagen und ab 79 Euro im Schlafwagen buchbar.

Die Anreise auf Schienen in den Schnee gestaltet sich für Skifahrer, Snowboarder und Winterliebhaber stau- und stressfrei. Einfach abends abreisen, komfortabel schlafen und morgens ausgeruht am Urlaubsziel ankommen. Reisen mit dem City Night Line schont die Urlaubskasse, denn Spritkosten und Mautgebühren fallen erst gar nicht an. Da die An- und Abreise über Nacht erfolgt, bleibt mehr Urlaubszeit vor Ort – ohne zusätzliche Hotelübernachtung. Und das Skigepäck reist kostenlos mit.

Wer nicht nur während der Wintersaison von Nord nach Süd reisen möchte, für den bietet der City Night Line ganzjährige Verbindungen an, ob von Berlin, dem Rhein-Ruhr-Gebiet oder Hamburg nach München oder Zürich.

Starker Anstieg von Vandalismus und Graffiti

Die Deutsche Bahn verzeichnet einen starken Anstieg der Delikte durch Vandalismus und Graffiti und intensiviert daher ihre Bemühungen im Kampf gegen dieses Übel.

Deutsche Bahn gewinnt erstmals SPNV im der EU

Die Deutsche Bahn hat erstmals in ihrer Geschichte eine Ausschreibung für Schienennahverkehre im europäischen Ausland gewonnen. Die Nahverkehrstochter DB Regio Sverige erhielt den Zuschlag für den Betrieb von S-Bahn-Verkehren in der schwedischen Provinz Östergötland.

Fertiggaragen auf der Schiene

Das Unternehmen Zapf wird Transporte seiner Fertiggaragen künftig verstärkt über die Schiene abwickeln. Dafür haben DB Schenker Rail und die TRANSA Spedition GmbH ein Schienenkonzept für das Bayreuther Unternehmen erarbeitet.

PCC Rail in DB Schenker Rail Polska umfirmiert

Mit der erfolgten Eintragung in das polnische Handelsregister firmiert die Gesellschaft PCC Rail S.A. ab sofort unter dem Namen DB Schenker Rail Polska S.A.

Schnellere und komfortablere DB-Verbindungen

Zum Fahrplanwechsel am 13. Dezember 2009 verbessert die Deutsche Bahn weiter ihr Angebot. Die Intercity (IC)-Linie (Stralsund)-Hamburg-Göttingen-Gießen-Frankfurt (Main)-Karlsruhe wird zukünftig über die Schnellfahrstrecke Hannover-Göttingen und nicht mehr durchs Leinetal verlaufen.

Neue Verbindung nach Amsterdam, Brüssel und Paris

Mit dem Fahrplanwechsel 2010 am 13. Dezember wird das derzeitige Fernverkehrsangebot weitgehend fortgeschrieben mit einigen Angebotsverbesserungen: So werden fünf nordrhein-westfälische Städte neu ins Fernverkehrsnetz der Deutschen Bahn aufgenommen.

Mit dem Autozug der DB ab 79 Euro in den Schnee

Eis und schneebedeckte Fahrbahnen können die Fahrt in den Winterurlaub zu einer richtigen Tortur werden lassen.

Automatisierungstechnik im Maschen

Siemens Mobility wird den Rangierbahnhof Maschen, die größte Güterdrehscheibe Europas, mit neuer Steuerungstechnik ausrüsten. Von der DB Netz AG erhielt Siemens den Auftrag, bis Mitte 2013 insgesamt 88 Richtungsgleise mit dem Ablaufsteuerungssystem MSR 32 zu erneuern.

DB Schenker Rail strafft Führungsstruktur

DB Schenker Rail, der europäische Schienengüterverkehr der Deutschen Bahn AG, wird zum 1. Januar 2010 die Führungs- und Organisationsstruktur straffen. Die Umsetzung der Maßnahmen erfolgt vorbehaltlich der notwendigen Entscheidungen des Aufsichtsrates und der Mitbestimmungsgremien.

Modernisierung der Station Krefeld-Oppum

Als Ergebnis aus den Gesprächen im Lenkungskreis zur zweiten Modernisierungsoffensive für Bahnhöfe in NRW teilt die Deutsche Bahn mit, dass wie vorgesehen der mobilitätsgerechte Umbau der Station in Krefeld-Oppum ab 2011 erfolgen wird.

© Copyright Web Trains 2017
Website und Inhalt werden durch das Urheberrecht und den Code der französischen geistigen Eigenschaft geschützt
Geschützt durch das Zeit-Stempeln und zu einem Pförtner niedergelegt
Jede Reproduktion ist verboten

Datenschutzbestimmungen - Dienstleistungsbedingungen